Lesung und Gespräch mit Pusztainé Fahidi Éva

Geschrieben am März 19th, 2009 in Lesung, Literatur, Programme 2009

Plakat-Fahidi Éva

Auf Einladung des Deutschen Kulturforum war Pusztainé Fahidi Éva zu einer Lesung und anschließendem Gespräch in der Méliusz Juház Péter-Bezirksbibliothek in Debrecen zu Gast.

Frau Pusztainé, die unter ihrem Mädchennamen „Fahidi“ ihre Erlebnisse als Zwangsarbeiterin im Buchenwalder Außenlager Münchsmühle niedergeschrieben hat, berichtete dem überwiegend jungen Publikum über die Deportation aus ihrer Heimatstadt Debrecen im Jahre 1944, ihre Zeit im KZ Auschwitz und im Lager Münchmühle/Allendorf, sowie über die Schwierigkeiten im Umgang mit allen diesen Erlebnissen in der Folgezeit nach ihrer Rückkehr nach Ungarn. Moderiert wurde die Veranstaltung von Miklós Takacs (Institut für Ungarische Literatur- und Kulturwissenschaften/Universität Debrecen).
Die Veranstaltungsteilnehmer nutzen ausführlich die Gelegenheit zu Nachfragen und sorgten hierdurch für ein intensives und berührendes Gespräch über ein in der ungarischen Gesellschaft noch immer eher spärlich behandelten Thema.

Im Anschluss signierte Frau Pusztainé ihr Buch „Anima Rerum – A Dolgok Lelke“ (Kiado Tudomány 2005), welches in einer kleinen Auflage auch in deutscher Sprache erschienen ist (Fahidi, Éva: Anima Rerum – meine Münchmühle in Allendorf und meine wahren Geschichten. Magistrat der Stadt Stadtallendorf. 2004).

Förderer: Goethe Institut Budapest, Robert Bosch Stiftung und Méliusz Juház Péter Megyei Könyvtár és Információs Központ
Geschrieben von Lukas Wiesehöfer

Willkommen auf unseren Seiten!


Deutsches Kulturforum Debrecen

Deutsches Kulturforum Debrecen auf Facebook



Unsere Förderer


Goethe Institut Budapest Debrecen Megyei Jogú Város Institut für Germanistik der Universität Debrecen  Debreceni Egyetem Hallgatói Önkormányzat
  • Kategorien

  • Archiv

  • Kalender

    März 2009
    M D M D F S S
    « Feb   Apr »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031