Gespräch mit Éva Fahidi

Geschrieben am November 30th, 2015 in Aktuell, Programme 2015

Das Deutsche Kulturforum Debrecen widmet sich neben der Vermittlung von deutscher Kunst, Kultur, Politik und Geschichte auch der Unterstützung einer korrekten Aufarbeitung der Erinnerung an den Holocaust in der Schule sowie im Alltag. In Kooperation mit dem Institut für Germanistik der UD organisieren wir ein Gespräch mit der Zeitzeugin und Überlebenden des Holocaust Éva Fahidi.

Éva Fahidis Memoiren sind Familiengeschichte und Portrait einer Epoche, schildern detailfreudig das Leben in Ungarn auf dem Lande zwischen den beiden Weltkriegen und beschreiben in liebevollen und schmerzhaften Erinnerungen die ersten achtzehn Lebensjahre der Autorin: eine berührende Hommage an ihre untergegangene jüdische Großfamilie, von der ihr nach der Rückkehr ins Elternhaus nichts als die schreckliche Wahrheit blieb: »Mir wurde bewusst: ich war vollkommen allein, hatte niemanden mehr auf der Welt.« (Quelle)

Fotó: Szabó Gábor - Origo
Fotó: Szabó Gábor – Origo

Seit ihrem Besuch in Auschwitz betrachtet sie es als ihre Pflicht, über das, was sie erlebt hat, zu berichten.

Ort und Zeit des Gesprächs: von 14 bis 16 Uhr am 10. Dezember 2015, Református Verestemplom (Kossuth Straße 65)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Voranmeldung  für Schulgruppen (11-12. Klasse) per E-Mail HIER.


Geschrieben von Kitti Krenák »

Goethe Kino – Fack ju Göhte

Geschrieben am November 28th, 2015 in Aktuell, Film, Programme 2015, Schulprogramme

Unsere letzte Filmvorführung in diesem Jahr findet am 15. Dezember um 15.45 Uhr im Kino Apolló (Miklós Str. 1.) statt. Dieses Mal wird die Teenagerkomödie Fack ju Göhte in deutscher Sprache mit deutschen Untertiteln gezeigt.

fjg

Kleinganove Zeki Müller (Elyas M’Barek) landet bei der Suche nach seiner Diebesbeute als Aushilfslehrer an einer Schule. Den Lehrerberuf führt er laut eigener Aussage nur nebenberuflich aus und das merkt man schnell: Er bedient sich unkonventioneller Methoden, wie beispielsweise seiner an Schülern erprobten Paintball-Pädagogik, und hat auch sonst keinen blassen Schimmer von den Unterrichtsthemen. Als Neuer an der Schule bekommt er gleich die Problemklasse aufs Auge gedrückt. Mit seinen rabiaten Mitteln und ungewöhnlichen Lehrmethoden mischt er die Chaosklasse und auch die Lehrerschaft ordentlich auf. Und schließlich ist da noch die Referendarin Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth), die ihm nicht nur dank ihrer pädagogischen Ratschläge etwas bedeutet… Zeki muss sich entscheiden, ob er die Chance auf ein anständiges Leben und die große Liebe ergreifen will. (Quelle)

Mehr zum Film:

Die offizielle Seite des Movies

Inhalt, Kritik, Details und Bonus-Videos

“Geisterkranker!” – Die Teenagerkomödie “Fack ju Göhte” ist der erfolgreichste deutsche Film des Jahres. Eine Sprachkritik. Von Moritz von Uslar / Zeit Online

Nach einer Online-Voranmeldung ist der Eintritt frei.

Auf Nachfrage stellen wir Ihnen gerne Vor- und Nachbereitungsmaterialien zur Verfügung.

Das Programm kommt in Kooperation mit dem PASCH-Netzwerk und dem Kossuth Lajos Gymnasium zustande.

Geschrieben von Kitti Krenák »

Goethe Kino – Kaddisch für einen Freund

Geschrieben am Oktober 31st, 2015 in Aktuell, Film, Programme 2015, Schulprogramme

Die nächste Filmvorführung unserer Goethe Kino- Programmreihe findet am 25. November um 16.00 Uhr im Kino Apolló (Miklós Str. 1.) statt. Dieses Mal wird der Film Kaddisch für einen Freund in Originalton mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Das Programm kommt in Kooperation mit den PASCH- Schulen zustande.

Ali ist neu im Kreuzberger Kiez. Als Flüchtling aus dem Libanon steht seine Duldung in Deutschland auf der Kippe. Die harten Jungs aus der Gegend geben ihm eine Mutprobe auf: in die Wohnung eines alten Nachbarn einzubrechen, einem russisch-jüdischen Emigranten. Danach muss Ali bei dem alten Mann Wiedergutmachung leisten, um die Abschiebung zu verhindern. Berührende Geschichte einer ungleichen Freundschaft.

Weitere Infos und Lesenswertes finden Sie unter den folgenden Links:

Offizielle Website des Filmes

Inhalt, technische Daten etc.

Vision Kino – FilmTipp, Begleitmaterial zum Download

Nach einer erforderlichen Online-Voranmeldung ist der Eintritt frei!

Auf Nachfrage stellen wir Ihnen gerne Vor- und Nachbereitungsmaterial zum Film zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Geschrieben von Kitti Krenák »

Goethe Kino – Who am I

Geschrieben am September 23rd, 2015 in Aktuell, Allgemein, Film, Programme 2015

Alle Interessierten sind zu der nächsten Filmvorführung unserer Goethe-Kino-Programmreihe herzlich eingeladen!

In Kooperation mit den PASCH-Schulen und dem Goethe Institut Budapest wird der deutsche Thriller Who am I – Kein System ist sicher am 29. September ab 16.00 Uhr im Kino Apolló (Miklós Str. 1.) gezeigt.

Benjamin (TOM SCHILLING) ist unsichtbar, ein Niemand. Dies ändert sich schlagartig, als er plötzlich den charismatischen Max (ELYAS M’BAREK) kennenlernt. Auch wenn beide nach außen nicht unterschiedlicher sein könnten, so eint sie doch dasselbe Interesse: Hacken. Gemeinsam mit Max’ Freunden, dem impulsiven Stephan (WOTAN WILKE MÖHRING) und dem paranoiden Paul (ANTOINE MONOT) gründen sie die subversive Hackergruppe CLAY (CLOWNS LAUGHING @ YOU). CLAY provoziert mit Spaßaktionen und trifft den Nerv einer gesamten Generation. Zum ersten Mal in seinem Leben ist Benjamin ein Teil von etwas und sogar die attraktive Marie (HANNAH HERZSPRUNG) wird auf ihn aufmerksam. Doch aus Spaß wird plötzlich Ernst, als die Gruppe auf das Fahndungsraster von BKA und Europol gerät. Gejagt von der Europol-Agentin Hanne Lindberg (TRINE DYRHOLM) ist Benjamin jetzt kein Niemand mehr, sondern einer der meistgesuchten Hacker der Welt. (Quelle)

Der Film wird in deutscher Sprache mit deutschen Untertiteln vorgeführt!

Eintritt frei!

Eine Online-Voranmeldung ist erforderlich!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Die offizielle Webseite des Films

Kritiken, Bilder u.v.m.

Filmstars

Moviepilot

kino.de

Geschrieben von Kitti Krenák »

Lange Nacht der Wissenschaften 2015

Geschrieben am September 14th, 2015 in Aktuell, Allgemein, Ausstellung, Kunst, Literatur, Programme 2015, Schulprogramme, Vortrag

Die Lange Nacht der Wissenschaften findet jedes Jahr Mitte September statt. 2015 wird das internationale Jahr des Lichtes durch Ausstellungen, Vorlesungen, Filmvorführungen, Quize u.v.m. gefeiert. Auch das Institut für Germanistik erwartet seine Gäste ganz herzlich für die folgenden Programme:

ké2015 logo

„Wenn ich Rot sage…“
Eröffnung: 16.30 Uhr

„Die rote Farbe im Alltag“ Ausstellung roter Alltagsgegenstände
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Flur des Instituts für Germanistik

„Lese etwas Rotes!“ Ausstellung literarischer Werke aus Ungarn und Ausland
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Flur des Instituts für Germanistik

„Wenn ich Rot sage…“ Kunstausstellung des Werkes der Schüler aus dem Medgyessy-Ferenc-Gymnasium
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Flur des Instituts für Germanistik

Tanzvorführung der Schüler des Medgyessy-Ferenc-Gymnasiums von 17.30 bis 18.00 uHR
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Raum 133/2

Wissenschaftliche Vorträge von 18.00 bis 19.00 Uhr
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Raum 133/2
Dr. Sándor Kálai: Rot – Die Farbe des Krimis
Dr. Karl Katschthaler: Kann man nur mit Rot malen? Die rote Farbe in der Kunst von Ona B
Dr. Anna Keszeg: Wem gehört das Rot? Kämpf von Modemarken um das Patentrecht für die rote Farbe

Wenn ich Rot sage, trifft deine Wahl auf einen Apfel, auf den Weihnachstmann oder auf Rotkäppchen? Farben gelten als prägende Bestandteile unseres Lebens. Hauptakteure dieses Events ist die rote Farbe. Durch Ausstellungen, (populär-)wissenschaftliche Vorlesungen und Kunstvorführungen kannst du erfahren, wie das Rot im Alltag auftritt, und was für Wirkung es auf die Kunst hat. Was fällt dir ein, wenn du an die rote Farbe denkst?

Weitere Programme finden Sie in unserem Programmheft. Klicken Sie hier!

http://kutatokejszakaja.unideb.hu/

Sagen Sie ihre Teilnahme auch bei Facebook zu!

Geschrieben von Kitti Krenák »

« Frühere Beiträge / Home / Neuere Beiträge »

Willkommen auf unseren Seiten!


Deutsches Kulturforum Debrecen

Deutsches Kulturforum Debrecen auf Facebook



Unsere Förderer


Goethe Institut Budapest Debrecen Megyei Jogú Város Institut für Germanistik der Universität Debrecen  Debreceni Egyetem Hallgatói Önkormányzat
  • Kategorien

  • Archiv

  • Kalender

    Juni 2017
    M D M D F S S
    « Mai    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930