Lange Nacht der Wissenschaften 2015

Geschrieben am September 14th, 2015 in Aktuell, Allgemein, Ausstellung, Kunst, Literatur, Programme 2015, Schulprogramme, Vortrag

Die Lange Nacht der Wissenschaften findet jedes Jahr Mitte September statt. 2015 wird das internationale Jahr des Lichtes durch Ausstellungen, Vorlesungen, Filmvorführungen, Quize u.v.m. gefeiert. Auch das Institut für Germanistik erwartet seine Gäste ganz herzlich für die folgenden Programme:

ké2015 logo

„Wenn ich Rot sage…“
Eröffnung: 16.30 Uhr

„Die rote Farbe im Alltag“ Ausstellung roter Alltagsgegenstände
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Flur des Instituts für Germanistik

„Lese etwas Rotes!“ Ausstellung literarischer Werke aus Ungarn und Ausland
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Flur des Instituts für Germanistik

„Wenn ich Rot sage…“ Kunstausstellung des Werkes der Schüler aus dem Medgyessy-Ferenc-Gymnasium
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Flur des Instituts für Germanistik

Tanzvorführung der Schüler des Medgyessy-Ferenc-Gymnasiums von 17.30 bis 18.00 uHR
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Raum 133/2

Wissenschaftliche Vorträge von 18.00 bis 19.00 Uhr
Ort: Hauptgebäude der Universität Debrecen (OG.1), Raum 133/2
Dr. Sándor Kálai: Rot – Die Farbe des Krimis
Dr. Karl Katschthaler: Kann man nur mit Rot malen? Die rote Farbe in der Kunst von Ona B
Dr. Anna Keszeg: Wem gehört das Rot? Kämpf von Modemarken um das Patentrecht für die rote Farbe

Wenn ich Rot sage, trifft deine Wahl auf einen Apfel, auf den Weihnachstmann oder auf Rotkäppchen? Farben gelten als prägende Bestandteile unseres Lebens. Hauptakteure dieses Events ist die rote Farbe. Durch Ausstellungen, (populär-)wissenschaftliche Vorlesungen und Kunstvorführungen kannst du erfahren, wie das Rot im Alltag auftritt, und was für Wirkung es auf die Kunst hat. Was fällt dir ein, wenn du an die rote Farbe denkst?

Weitere Programme finden Sie in unserem Programmheft. Klicken Sie hier!

http://kutatokejszakaja.unideb.hu/

Sagen Sie ihre Teilnahme auch bei Facebook zu!

Geschrieben von Kitti Krenák »

Herta Müller: Der Teufelskreis der Wörter

Geschrieben am März 19th, 2014 in Ausstellung, Kunst, Literatur, Programme 2014, Vortrag

In Kooperation mit dem Goethe-Institut Budapest wird die multimediale Wanderausstellung, die das Leben und Werk der rumäniendeutschen Schriftstellerin und Literaturnobelpreisträgerin vorstellt, jetzt in Debrecen gezeigt.

Fernsehinterviews und aus Familienbesitz stammende Dokumente und Fotos machen die Ausstellung vielseitiger, und erzählen über Herta Müllers Kindheit im schwäbischen Banat, über ihre Emigration aus Rumänien und über ihr Leben in Deutschland bis hin zur Verleihung des Literaturnobelpreises 2009.

Eröffnung: um 16.00 am 31. März 2014,

im Gebäude der Naturwissenschaften der Universität Debrecen

Begrüßungsworte hält Frau Ursula Kanyó, Bibliothekleiterin des Goethe-Instituts. Es wird auch ein Katalog erstellt, der Orientierung über die in ungarischer Sprache erreichbaren Werke Herta Müllers bietet.

hm könyvek honlapra

Im Rahmen des Programms bieten wir auch einen Vortrag, gehalten von Zoltán Mikoly, Studenten des Instituts für Germanistik, um 12.00 am 10. April 2014, im Raum des Instituts 133/2.

Die Ausstellung ist bis den 11. April zu besuchen, Teilnahme an den Programmen ist kostenlos.

hmplakátkorr

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weiterführende Linke:

Herta Müller – Perlentaucher

Herta Müller – Hanser Literaturverlage

Poesie und Arbeitslager – Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller

Die Veranstaltung finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite.

Geschrieben von Kitti Krenák »

Ostzeit/Westzeit: Eine literarische Ausstellung

Geschrieben am November 7th, 2013 in Ausstellung, Kunst, Literatur, Programme 2013


ostzeit 2

Am 12. November um 15.00 Uhr wird die Ausstellung des Goethe-Instituts: Ostzeit/Westzeit in der Bibliothek des Instituts für Germanistik eröffnet.

Anlässlich der Ausstellung hält die Literaturwissenschaftlerin Dr. Andrea Horváth einen Vortrag.

Über die wichtigsten Themen und Tendenzen der aktuellen deutschsprachigen Literatur informiert die Ausstellung „Ostzeit–Westzeit“ am Beispiel von 25 Autoren, unter ihnen Herta Müller, Terézia Mora und Uwe Tellkamp. Elf der vorgestellten Werke sind schon ins Ungarische übersetzt, weitere werden sicher folgen. Die von dem Literaturkritiker Helmut Böttiger in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Budapest konzipierte Ausstellung besteht aus Büchern und Plakaten.

Bis zum 22. November ist die Kunstausstellung bei freiem Eintritt zu besuchen.

Eine ausführliche Beschreibung ist auf der Webseite des Goethe-Instituts sowie hier im PDF-Format zu lesen.

ostzeit

Geschrieben von Kitti Krenák »

Das DKF empfiehlt: Wagner-Ausstellung in der Unibibliothek Debrecen

Geschrieben am Mai 6th, 2013 in Ausstellung, Film, Musik, Oper, Programme 2013, Programmhinweise, Theater

wagner200_meghivo

Anlässlich des Wagner-Jahres wird am 7. Mai (Dienstag) eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek Debrecen eröffnet.

Die Eröffnungsrede hält Dr. habil. Karl Katschthaler, der am Institut für Germanistik als Dozent tätig ist. Anschließend wird die Dozentin des Instituts für Germanistik Dr. Magdolna Balkányi einen ungarischsprachigen Vortrag über das Gesamtkunstwerk und Wagners Theaterkonzept halten, weiterhin freuen wir uns auch auf einen anderen Vortrag des Studenten Imre Donkó über die Oper Der fliegende Holländer.

Nach den Vorträgen folgt eine Filmvorführung: Der fliegende Holländer (1985, Bayreuther Festspiele).

Die Ausstellung ist bis Ende Mai zu besichtigen, die Teilnahme an den Programmen sowie der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Geschrieben von Sándor Trippó »

Das DKF empfiehlt: Klimt-Ausstellung

Geschrieben am März 22nd, 2013 in Ausstellung, Kunst, Programme 2013, Programmhinweise

Klimt-Ausstellung in der Österreich-Bibliothek zwischen 25. März und 12. April

Foto

Die Wanderausstellung des Österreichischen Kulturforums Budapest anlässlich des Klimt-Jahres 2012 ist für drei Wochen auch in Debrecen zu sehen.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am 25. März um 16.00 Uhr in der Österreich-Bibliothek statt, sie wird von Dr. habil. Karl Katschthaler, Universitätsdozenten des Lehrstuhls für deutschsprachige Literaturen der Universität Debrecen eröffnet.

Die Bibliothek schließt die Eröffnung mit einem ungewöhnlichen Film von Raoúl Ruiz über Klimts Leben (2006). In Bildern von berauschender Schönheit führt der Film durch das Leben des großen Jugendstil-Künstlers, dessen Werke heute höchste Preise am Kunstmarkt erzielen. Ein erotischer Reigen aus Leidenschaft, Verwirrung und Verführung. „Dieser Film ist keine lineare Darstellung des Lebens und der Zeit Gustav Klimts, er ist vielmehr eine Fantasie.” – sagte der Regisseur Raoúl Ruiz. In der Hauptrolle ist John Malkovich zu sehen.

Der Film wird in deutscher Sprache präsentiert.

Eintritt ist frei.

Geschrieben von Sándor Trippó »

« Frühere Beiträge / Home / Neuere Beiträge »

Willkommen auf unseren Seiten!


Deutsches Kulturforum Debrecen

Deutsches Kulturforum Debrecen auf Facebook



Unsere Förderer


Goethe Institut Budapest Debrecen Megyei Jogú Város Institut für Germanistik der Universität Debrecen  Debreceni Egyetem Hallgatói Önkormányzat
  • Kategorien

  • Archiv

  • Kalender

    August 2017
    M D M D F S S
    « Jul    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031