Das DKF empfiehlt: Wagner-Ausstellung in der Unibibliothek Debrecen

Geschrieben am Mai 6th, 2013 in Ausstellung, Film, Musik, Oper, Programme 2013, Programmhinweise, Theater

wagner200_meghivo

Anlässlich des Wagner-Jahres wird am 7. Mai (Dienstag) eine Ausstellung in der Universitätsbibliothek Debrecen eröffnet.

Die Eröffnungsrede hält Dr. habil. Karl Katschthaler, der am Institut für Germanistik als Dozent tätig ist. Anschließend wird die Dozentin des Instituts für Germanistik Dr. Magdolna Balkányi einen ungarischsprachigen Vortrag über das Gesamtkunstwerk und Wagners Theaterkonzept halten, weiterhin freuen wir uns auch auf einen anderen Vortrag des Studenten Imre Donkó über die Oper Der fliegende Holländer.

Nach den Vorträgen folgt eine Filmvorführung: Der fliegende Holländer (1985, Bayreuther Festspiele).

Die Ausstellung ist bis Ende Mai zu besichtigen, die Teilnahme an den Programmen sowie der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Geschrieben von Sándor Trippó »

Rotkäppchen- mal anders

Geschrieben am November 11th, 2012 in Allgemein, Programme 2012, Theater

Am Mittwoch (14. November 2012) wird das Erfreuliches Theater bei uns, in Debrecen  zu Gast sein und zwei Aufführungen des Märchens Rotkäppchen anbieten.

Das Erfreuliche Theater Erfurt wurde 2004 gegründet von 3 Absolventen der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ - geblieben ist Ronald Mernitz – dazu kam Katrin Heinke, Absolventin der Schauspielschule Rostock – gearbeitet wird als DarstellerIn und RegisseurIn, AutorIn und DozentIn - mit verschiedenen Gästen – gespielt wurde und wird in ganz Deutschland, europa- und auch weltweit, für kleine und größere Kinder (Märchen- und Kinderbuchadaptionen, eigene Geschichten) wie auch für Erwachsene (Ernstes und Heiteres) Das Puppentheater aus Erfurt fand mehrfach Anerkennung seiner Arbeit durch nationale und internationalen Preise und Auszeichnungen und Festival-Einladungen.

Weitere Informationen zum Stück finden Sie hier.

Geschrieben von Sándor Trippó »

200 Jahre Grimms Märchen: Vorschau

Geschrieben am November 1st, 2012 in Allgemein, Lesung, Literatur, Programme 2012, Programmhinweise, Schulprogramme, Theater, Workshop

1812 erschien der erste Band der Kinder- und Hausmärchen, in dem die Brüder Grimm ihre bis dahin gesammelten Märchen veröffentlichten. Anlässlich dieses wichtigen Jubiläums bietet das Deutsche Kulturforum Debrecen folgende Veranstaltungen an:

Am 14. November 2012 nehmen Schüler aus den Grund- und Mittelschulen aus Debrecen und Umgebung an einem Wettbewerb teil und tragen Grimm’sche Märchen im Puppentheater Vojtina vor.

http://www.erfreulichestheater.de/backgrounds/up-08-rotkappschen.jpg

Am selben Tag wird auch das Erfurter Erfreuliches Theater bei uns zu Gast sein und zwei Aufführungen des Märchens Rotkäppchen anbieten. Am Nachmittag erwarten wir die Kinder und am Abend ist eine erweiterte Erwachsenenfassung des Märchens vorgesehen.

Karten im Vorverkauf erhalten Sie im Puppentheater Vojtina!

Márton László

Zwischen dem 30. November und dem 1. Dezember lernen Studierende des Instituts für Germanistik in einem Blockseminar, wie Profis bei der Übersetzung von literarischen Texten zu Werke gehen. Workshopleiter sind Lajos Adamik und László Márton, deren Neuübersetzung der Grimm’schen Kinder- und Hausmärchen 1989 erschienen ist. Am 30. November ist weiterhin auch ein Gespräch mit den zwei Übersetzern geplant.

Weitere Informationen finden sie bald hier auf unserer Webseite!

Geschrieben von Sándor Trippó »

Theaterworkshop: wie die TeilnehmerInnen ihn erlebt haben

Geschrieben am Februar 24th, 2012 in Programme 2011, Theater, Workshop

Theaterworkshop
25.-28.10.2011 / Lovarda – Veranstaltungsgebäude der Studentischen Selbstverwaltung

Wir werden alle verschwinden – Theaterworkshop in Debrecen
25.-28.10.2011 fand das deutschsprachige Theaterworkshop mit der Leitung von Gerhild Steinbuch und Phillip Becker statt, an dem Studierende der Universität Debrecen teilgenommen haben. Im Rahmen des Workshops entstanden Texte, Videos und auch eine einstündige Vorstellung zum Thema „Verschwinden“. Wir haben die TeilnehmerInnen nach ihren Erlebnissen im Workshop gefragt.
Am Anfang habe ich mich komisch gefühlt, weil ich noch nie an einem Workshop teilgenommen habe.“ Alle waren neugierig, welche Erlebnisse dieser Workshop uns geben kann. Einige nahmen schon an ähnlichen Workshops teil, andere nicht; aber eins ist sicher: solche Erlebnisse hatte noch niemand. Das Thema „Verschwinden“ inspirierte viele Ideen, und Gedanken. Am Anfang konnten wir es uns gar nicht vorstellen, dass wir innerhalb von 4 Tagen eine komplette Vorstellung auf die Bühne stellen werden. Mit Profis wie Philipp und Gerhild war es aber ein Kinderspiel. Die Arbeit wurde Tag für Tag angenehmer. Die verschiedenen Übungen, zum Beispiel das Schreiben mit Musikbegleitung, halfen, uns auf die Aufgabe einzustimmen. Es war sehr wichtig, zuerst alle Gedanken im Kopf auszuschließen, und dann uns mit neuen Impulsen und Ideen an die Arbeit zu machen.

Der Workshop war für mich sehr angenehm, motivierend, energievoll, ich habe das Interesse nie verloren. Es war ein tolles Gefühl, dass ich mit Profis arbeiten konnte.

Die Erfahrungen und die Routine von Philipp und Gerhild erleichterten es uns, dass wir uns in neuen Rollen ausprobieren, und unsere Grenzen erfahren.

Alle zeigten etwas Neues, überwältigten ihre Ängste und Schranken.

Szenen zu probieren, Filme zu machen, eine Vorstellung zu inszenieren – das waren die Schwerpunkte des Workshops. Was an diesen Inhalten toll war, ist, dass wir uns ganz frei ausdrücken konnten. Dank den interaktiven Übungen hatten wir kreative Ideen, und dann war es leicht, diese Ideen zu verwirklichen. Und wie geht das? Erst intuitiv bleiben, dann das Thema auf mich wirken lassen und so umformulieren, dass ich mich dahinter stellen kann.

Zusammengestellt von Andrea Kovács

Geschrieben von Enikő Tanyi »

Das DKF empfiehlt

Geschrieben am Januar 26th, 2012 in Musik, Oper, Theater

A halott város

KORNGOLD: Die tote Stadt

Uraufführung der Oper in Ungarn: 27.01.2012.
Weitere Vorstellungen: 4., 6., 8. 02. 2012.
Csokonai Színház Debrecen

Der doppelte Oscar-Preis-Träger Korngold ist einer der bekanntesten Komponisten des goldenen Zeitalters der Filmmusik des 20. Jahrhunderts. Er war unter denen, die den sogenannten Hollywood-Klang erfunden haben. Sein Hauptwerk, Die tote Stadt ist eine echte Kuriosität, es wird nur von den größten Opernhäusern auf den Spielplan gesetzt. Die Debrecener Vorstellung ist die Uraufführung der Oper in Ungarn. In der visionären Regie von Wlad Troizki treten zwei Stars der Ungarischen Staatsoper auf: Szilvia Rálik und Zoltán Nyári. Die Debrecener Kodály-Philharmoniker dirigiert Balázs Kocsár.

Weitere Informationen finden Sie über die Oper hier.

Geschrieben von Kovács Krisztina »

« Frühere Beiträge / Home / Neuere Beiträge »

Willkommen auf unseren Seiten!


Deutsches Kulturforum Debrecen

Deutsches Kulturforum Debrecen auf Facebook



Unsere Förderer


Goethe Institut Budapest Debrecen Megyei Jogú Város Institut für Germanistik der Universität Debrecen  Debreceni Egyetem Hallgatói Önkormányzat
  • Kategorien

  • Archiv

  • Kalender

    Mai 2018
    M D M D F S S
    « Apr    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031